Huế – die alte Kaiserstadt
21.12.2015 - 28.12.2015

Mit dem Bus ging unsere Reise weiter nach Huế, der früheren Hauptstadt Vietnams. Die meisten Langstrecken-Busse in Vietnam sind übrigens theoretisch sogar als „VIP Sleeping Bus“ ausgelegt – als mittelgroßer Europäer sollte man sich allerdings nicht zu große Hoffnungen machen. Die verstellbaren Liege-Sitze sind eindeutig für Vietnamesen ausgelegt und viel zu klein, was den VIP-Status schnell wieder neutralisiert 🙂
Hier als Beispiel meine Aussicht in einem dieser Busse:

VIP Sleeping Bus Vietnam

Da bald Weihnachten vor der Tür stand und unsere letzte Unterkunft (obwohl sehr nett) doch sehr klein war, gönnten wir uns für die „Feiertage“ mal ein besseres Hotel mit Rooftop-Pool und allem drum und dran. Wir genossen den Luxus dann auch so richtig, mit Ausnahme der etwas nervigen Chinesen jeden Morgen am Frühstücksbuffet: die waren richtig laut und teilweise sehr herablassend dem vietnamesischen Personal gegenüber. Aber ansonsten war das Hotel tip top, das Wifi war sogar schnell genug um eine weihnachtliche Skype-Christbaum-Konferenz mit der Family und das Pflichtprogramm am Weihnachtsabend „Kevin allein zu Haus“ auf unserem Flatscreen-TV durchführen zu können 🙂
Auf dem Programm stand also erstmal weihnachtliches Relaxen – bis auf einen Besuch am lokalen Markt machten wir die ersten Tage auch nicht all zu viel.

In Huế gibt es einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die Stadt selbst hat uns aber insgesamt nicht so umgehauen: viele große Resorts im Touristenviertel, extrem viel Verkehr und nur wenige authentische Restaurants – bis auf eines, in welchem wir dann fast die gesamte Woche gegessen haben. An unserem letzten Tag haben wir von der netten Familie dort sogar ein Lunch-Paket für die Weiterreise geschenkt bekommen – die waren richtig traurig, dass wir schon abreisen mussten.

Für die vielen Sehenswürdigkeiten mieteten wir uns für 2 Tage einen Scooter und machten uns auf den Weg zum ersten Highlight: der Zitadelle von Huế. Als frühere Kaiser-Residenz der vietnamesischen Nguyễn-Dynastie ist diese auch einer der Hauptgründe, warum doch sehr viele Touristen nach Huế reisen. Die Anlage ist echt riesig und definitv einen Besuch wert – aufgrund der vielen Touristen starteten wir gleich in der Früh los und spazierten durch den Park.

Am nächsten Tag klapperten wir dann noch weitere Sehenswürdigkeiten ab: 3 imposante Grabstätten von Kaisern der Nguyễn-Dynastie und das Wahrzeichen von Huế, die Thien Mu Pagoda (buddhistisches Kloster). Alles in Allem schon sehr beeindruckend – teilweise fühlt man sich zwischen den Tempeln, alten Statuen und Bonsai-Bäumchen auch richtig in eine andere Zeit versetzt.

Nach gut einer Woche in Huế freuten wir uns dann auch schon auf unser nächstes Ziel, die aktuelle Hauptstadt von Vietnam: Hanoi. Bevor wir uns – zur Abwechslung mal mit dem Flugzeug – auf den Weg machten, stand aber noch ein wichtiger Punkt auf unserer ToDo Liste: Star Wars. Der neue Film war bereits seit einiger Zeit angelaufen und so machten wir uns auf die Suche nach einem Kino. Mit vietnamesischen Untertiteln, (leider nur) süßem Popcorn und jeder Menge Vietnamesen war das dann ohne Zweifel der krönende Abschluss unserer Zeit in Huế. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.